Geschichte der Juden in Darmstadt

Im ausgehenden 19. Jahrhundert gehörte das jüdische Leben zum Stadtbild wie die Mollerstadt oder das Schloss. Die liberale Synagoge in der Friedrichstraße war eines der architektonisch schönsten Gebäude der Stadt. Der Nationalsozialismus zerstörte diesen Teil der Darmstädter Geschichte vollständig. Es war der letzte grausame Akt der Jahrhunderte langen Geschichte einer Minderheit. Ein geschichtlicher Überblick über das jüdische Leben in Darmstadt.

Mehr von diesem Beitrag lesen

Werbeanzeigen