Gefährliche Vergleiche und gesellschaftliche Relevanz einer einstigen Provinzposse

Nach dem Magistrat hat jetzt auch die Stadtverordnetenversammlung der Umbenennung von acht Darmstädter Straßen zugestimmt, deren Namensgeber eine politische Einstellung hatten, die sich mit den Werten einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft nicht vereinbaren lässt.

Vorher gab es eine leidenschaftliche Debatte. Scheinbar (ich selbst war nicht vor Ort) allerdings nur über die Hindenburgstraße. Bei den anderen Straßen scheint es kaum Argumentationen dafür oder dagegen gegeben zu haben. Weder bei denen, die hinter den Umbenennungen eine Art Bildersturm vermuten, noch bei jenen, die es für inakzeptabel halten, dass wir Straßen nach Demokratiefeinden benannt haben. Die Rechtfertigung seitens Oberbürgermeister Jochen Partsch, weshalb der Hoetgerweg nicht umbenannt werden soll („eine zu starke Diskreditierung“ vor „seiner übrigen Lebensleistung“), die man so ja auch bei den anderen „Kandidaten“ hätte anwenden können, stieß offenbar auf keinen nennenswerten Widerspruch.

Das zeigt schon, dass es bei der Debatte weniger um die Umbenennungen an sich geht, sondern sehr explizit um die Hindenburgstraße. Der Rest ist eher Kollateralschaden. Das bedeutet aber auch, dass man gegen seit Jahrzehnten festgezurrte Meinungen ankämpft, bei denen Argumentationen eher stilistischen Zweck haben und nicht den Wunsch, zu einem gemeinsamen Konsens zu gelangen.

Mehr von diesem Beitrag lesen

Werbeanzeigen

Ein bisschen Kommunalwahlstatistik: Frauen und junge Leute

Ich hab mal ein bisschen gerechnet. Es gab vor ein paar Tagen die Meldung, dass der Anteil an weiblichen Kandidaten bei der Kommunalwahl in Hessen etwas gestiegen ist. Das hab ich zum Anlass genommen, bei den Darmstädter Wahlvorschlägen mal genauer hinzuschauen, welche Liste welchen Anteil an weiblichen Kandidaten hat.
Mehr von diesem Beitrag lesen

Es wird weiter uffgebasst (ein Ausblick auf die Kommunalwahl)

Nachdem es lange in der Schwebe war, hat sich Uffbasse dazu entschieden, bei der Kommunalwahl anzutreten: http://www.uffbasse-darmstadt.de/?p=7930

Es hat sich seit der letzten Kommunalwahl so einiges getan, was die politische Landschaft betrifft, die FDP hat mit ihrem 90er-Jahre-Weltbild zu spüren bekommen, dass die Welt sich weitergedreht hat, die Piraten sind mehr oder weniger wieder in der Versenkung verschwunden und am rechten Rand konnte sich entgegen aller Erwartungen die AfD etablieren.

Mehr von diesem Beitrag lesen