Zur OB-Wahl (Teil 2): historische Entwicklung des Bürgermeisteramts in Darmstadt

Wenn man die Entwicklung des Bürgermeisteramts in Darmstadt seit dem Mittelalter aufzeigen will, muss man sich zuerst fragen, ob es dabei um den Bürgermeister als Stadtoberhaupt geht oder um das Amt mit der Bezeichnung Bürgermeister an sich. Im Mittelalter gab es da nämlich einen Unterschied. Stadtoberhaupt war zunächst nicht der Bürgermeister, sondern der Schultheiß. Und der war kein Gemeindevertreter, sondern ein Beamter des Grafen bzw. Landgrafen. Ihm unterstand das Schöffengericht, das die eigentliche Stadtverwaltung übernahm.
Mehr von diesem Beitrag lesen
Advertisements