Imaginierte AfD-Dystopie

Nach meiner ausführlichen Beschäftigung mit dem Wahlprogramm der AfD Hessen (hier und hier) noch ein allerdings deutlich kürzerer Beitrag speziell auf Darmstadt bezogen.
Mehr von diesem Beitrag lesen

Advertisements

Fazit zum AfD-Wahlprogramm

Zum vorherigen Beitrag fehlt noch ein Fazit. Da die AfD gerne mal mit rechtlichen Schritten droht, weise ich vorab ausdrücklich darauf hin, dass dies nur meine persönliche Meinung ist, keine Tatsachenbehauptung.

Was mir mehr alles andere auffiel, ist die Widersprüchlichkeit und die hohe Selbstreferentialität. Vor allem die Widersprüchlichkeit bleibt hängen. Man muss sich fragen, wie es die Wirtschaftsliberalen schaffen, sich mit christlichen Fundamentalisten unter einem Hut zusammenzufinden, ohne sich dabei gegenseitig Kopfschmerzen zu machen.

Innerhalb von nur drei Sätzen schafft man es, islamischen Religionsunterricht mit Hinweis auf den säkularen Charakter unseres Landes abzulehnen, die im Grundgesetz festgeschriebene Wahlfreiheit der Erziehungsberechtigten im Bezug auf den Religionsunterricht zu betonen und einen „verpflichtenden christlichen Religionsunterricht“ zu fordern. Beim Versuch, die verschiedenen Positionen innerhalb der Partei zusammenzubringen, ist die Logik offensichtlich auf der Strecke geblieben.
Mehr von diesem Beitrag lesen

Mut zur Halbwahrheit – das Wahlprogramm der AfD zur Landtagswahl in Hessen

Sind ja bald Landtagswahlen. Eigentlich wollte ich im Vorfeld einige Beiträge dazu verfassen und dazu mal alle Wahlprogramme aller zur Wahl stehender Parteien durchsehen. Schnell wurde mir aber klar, dass das zeitlich bis zur Wahl einfach nicht zu bewerkstelligen ist.

Deshalb werde ich wohl nur diesen einen Beitrag hier machen.
Mehr von diesem Beitrag lesen