Hessenschau disst Darmstadt

Heute im Corona-Liveticker von hessenschau.de:

Einige hessische Städte haben es bereits vorgemacht, heute zieht auch Darmstadt nach: Ab Mittwoch gibt es in der selbsternannten Wissenschaftsstadt ebenfalls 2G-Bändchen, die die Kontrollen der Corona-Auflagen in Geschäften und der Gastronomie vereinfachen sollen.

Unabhängig davon, dass ich diese Bändchen-Regelung für fragwürdig halte. Es ist ein Unterschied, ob man den Impfstatus bei einer Einlasskontrolle prüfen darf oder ob der Impfstatus für jeden öffentlich sichtbar ist, auch für Leute, die das einen Schnurz angeht… aber was soll denn in der Meldung dieses „selbsternannte“. Der Titel Wissenschaftsstadt ist Darmstadt vom hessischen Innenministerium verliehen worden. Man kann den Titel albern finden, aber Darmstadt hat das nicht mal einfach als Jux in Eigenermächtigung auf seine Ortseingangsschilder gepappt.

One Response to Hessenschau disst Darmstadt

  1. R.A. says:

    Wo soll das Problem sein? Das Bändchen ist freiwillig – man kann immer noch alternativ am Eingang seinen Impfpaß vorzeigen.

    Im übrigen finde ich es zunehmend lächerlich wie Leute ihren Impfstatus für ein peinliches Detail ihrer Privatsphäre schützen wollen – als wäre es eine Geschlechtskrankheit oder das Ergebnis ihres IQ-Tests.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: