Ganz genau

Janine Wissler sagte, wenn Hundesalons und Tätowierstudios öffnen dürften, es aber strafbewehrt bleibe, sich mit Verwandten im Park zu treffen, dann sei das eine Schieflage.

Dass man das aussprechen muss und es nicht für jeden eine Selbstverständlichkeit ist, zeigt, wie schräg das Denken in der Corona-Krise geworden ist.

2 Responses to Ganz genau

  1. Carsten says:

    Allerdings – da muss ich dir widersprechen – ist das Denken nicht erst in der Corona-Krise so geworden. Wirtschaftliche Interessen dominieren (schon sehr) lange über die Menschlichkeit. Das ist offensichtlich bei Waffenexporten, Umwelt- und Verkehrspolitik, Gesundheitspolitik, dem Umgang mit Obdachlosen und bei Arbeitslosen / der Sozialhilfe.

  2. Pingback: Corona Lockdown Tagebuch Teil 2 - Covid-19 | Neun Mal Sechs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: