Die Europawahl und Darmstadt

Ich hab nicht viel Zeit, daher nur ein paar erste Kleinigkeiten zur Wahl:

  • In Bezug auf alle kreisfreien Städte und Landkreise Hessens erreichen die Grünen in Darmstadt ihr bestes Ergebnis.
  • CDU und AfD erreichen in Darmstadt hessenweit ihr schlechtestes Ergebnis.
  • Die Partei „Die PARTEI“ erreicht in Darmstadt hessenweit ihr zweitbestes Ergebnis nach Gießen.
  • In Darmstadt lag die Wahlbeteiligung mit 66,1% hessenweit am höchsten.
  • Es gibt Gegenden in Hessen, in denen die SPD tatsächlich noch schlechter abgeschnitten hat als in Darmstadt.

Dass Darmstadt seit einigen Jahren fest in grüner Hand ist, ist keine Neuigkeit. Dass aber selbst für tief enttäuschte CDU-Wähler die AfD in Darmstadt keine Alternative darstellt, ist ein Stück weit beruhigend. Sie scheinen auf den Sockel der reinen Protestwähler herabgesunken zu sein.

Von der Schwäche einer CDU, die als Juniorpartner der Grünen wenig für ihre konservative Kernwählerschaft tun kann, nicht profitieren zu können, zeigt, dass die AfDler in Darmstadt keineswegs als bürgerlich-konservative Alternative wahrgenommen werden.

Und das zurecht, ihre Facebook-Seite ist ein einziges Dauerfeuer von Halbwahrheiten und Alltagsrassismus, gelegentlich – wie kürzlich beim Thema Hindenburgstraße – auch mit offen antidemokratischen und rechtsextremen Jargon (okay, fairerweise muss man sagen, dass das offensiv „nur“ von einem AfDler aus Groß-Gerau kam, nicht von einem Darmstädter, aber gestört hat’s die Darmstädter AfDler auch nicht).

Nachtrag:
Wer sich wundert, dass hessenschau.de da zu leicht anderen Ergebnissen kommt: Das liegt daran, dass man es bei der Hessenschau offenbar für sinnvoller zu halten scheint nach Gemeinden zu filtern. Ich habe mich – wie übrigens auch das Statistische Landesamt – nach Landkreisen und kreisfreien Städten gerichtet. Man kann darüber streiten, aber das dürfte die bessere Vorgehensweise sein, denn das sind die politischen Verwaltungseinheiten. Wenn man jede Gemeinde einzeln betrachtet, müsste man in Darmstadt auch die Vorstädte von der Kernstadt unterscheiden. Dann käme wieder ein anderes Ergebnis dabei raus. Wenn man zu kleinparzellig wird, schwindet aber die Aussagekraft, weil zufällige Schwankungen ein größeres Gewicht bekommen. So führt die Hessenschau bspw. Rasdorf als absolute Hochburg der CDU auf, ein Ort, in dem gerade mal 497 Leute gültige Stimmen abgegeben haben. Allein in meinem Wahlbezirk haben mehr Leute abgestimmt (und zwar ohne die Briefwähler). Die Aussagekraft dürfte daher gegen Null gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: