Trendergebnis

Grüne:           31,0%
CDU:             18,1%
SPD:             15,1%
AfD:               12,2%
Uffbasse:         7,0%
Die Linke:        6,5%
FDP:                5,0%
Uwiga:             3,4%
Piraten:            1,6%
Die Partei:        0,1%

Ein Experte ist jemand, der hinterher genau weiß, warum er vorher falsch gelegen hat. 🙂

Ich hatte natürlich völlig recht… leider nur mit dem Punkt, dass man solche Vorhersagen lieber lassen sollte, wenn man sich nicht blamieren will. Vor allem, meine Vermutung, dass sich die drei großen Parteien aneinander annähern würden, hat sich überhaupt nicht bestätigt. Die Grünen sind erneut eindeutiger Wahlsieger, das steht schon nach dem Trendergebnis fest. Eine Veränderung von mehr als 10% bis zum Endergebnis ist völlig unrealistisch. Scheinbar habe ich die Konstanz im Wahlverhalten im Verhältnis zu kurzzeitigen Trends und überregionalen Einflüssen doch ziemlich unterschätzt. Aber, hey, Uffbasse hab ich punktgenau vorhergesagt. Und bei Uwiga war ich nur ein Zehntel Prozentpunkt daneben ;-).

Die CDU hat wohl unter dem starken Abschneiden der wütenden alten Herren mit Realitätsüberforderung der AfD gelitten. Auffällig ist auch der starke Zuwachs bei den Linken. Wirklich bemerkenswert ist aber das schlechte Ergebnis der SPD. Bundestrend hin oder her, wenn man bedenkt, unter welch extrem schlechten Bedingungen die Wahl für die SPD vor 5 Jahren stattfand, muss es für die SPD alarmierend sein, dass sie noch mal deutlich an Stimmen verloren hat. Das ist schon nah an Auflösungserscheinungen.

Welche Veränderungen sind zwischen dem Trendergebnis und dem Endergebnis noch zu erwarten? Ich weiß, tolle Idee, noch eine zweite Vorhersage zu versuchen, nachdem man schon bei der ersten so falsch lag. Aber was soll’s: schaut man sich die Veränderungen vor 5 Jahren an, so ist feststellen, dass nennenswerte Veränderungen nur bei den 3 großen Parteien stattfanden. CDU und SPD legten noch etwas zu, die Grünen verloren noch mal ordentlich, nämlich 4,4%. Allerdings von sehr hohem Niveau und wahrscheinlich ist das mehr ein statistischer Effekt, weil das Aufsplitten der Stimmen großen Prozentzahlen eher schaden dürfte.

Darüber hinaus denke ich wird die AfD noch etwas verlieren, weil zu vermuten ist, dass deren Wähler als klassische Protestwähler eher die ganze Liste ankreuzen und nicht so viel Gebrauch von Kumulieren und Panaschieren machen. Daher dürften sie beim Trendergebnis, das ja nur auf den Wahlzetteln, bei denen ausschließlich ganze Listen angekreuzt wurden, basiert, etwas überrepräsentiert sein.

Advertisements

5 Responses to Trendergebnis

  1. Alphager says:

    Ich habe mich über die Plakate der SPD nur geärgert: Inhaltsleere und zwanzig Jahre alte Parolen (“Autofahrer sind auch nur Menschen“) empfinde ich als Beleidigung.

    Ich habe während der Auszählung auch einige kumulierte/panaschierte Stimmzettel gehabt; der Einschätzung, dass die AfD auf diesen Zetteln eher selten vorkommt würde ich vom Gefühl her bestätigen. Die CDU war in meinem Bezirk wahrscheinlich mit am meisten im Stapel 4 vertreten.

    Danke übrigens für die Beiträge zur Kommunalpolitik!

  2. Marc says:

    Tja, da ich mich Deiner Prognose angeschlossen hatte, werde ich das vorhersagen wieder lassen. 🙂 Dafür habe ich eine Prognose vom Jochen Partsch. Der geht davon ausm dass die Grünen diesmal nicht runterkumuliert werden, weil 2011 viele wegen Fukushima einfach Grüne angekreuzt hatten und das diesmal differenzierter sein werde. Aber vielleicht hält sich ja die Hauptthese, dass ein dritter Partner gebraucht wird.

  3. Knapp die Hälfte ist mittlerweile ausgezählt und die Vermutung scheint sich zu bestätigen, am meisten verlieren im Nachgang bislang Grüne und AfD, wobei man wirklich mal untersuchen müsste, ob das bei den Grünen nicht nur ein statistischer Effekt ist, der durch die Reihenfolge der Auszählung entsteht und gar nicht so sehr bedeutet, dass die Grünen hier eher „Listenwähler“ wären. So wie’s mittlerweile aussieht, könnte die AfD noch einstellig werden.

  4. Marc says:

    So, qualitativ alles richtig. Grüne und CDU haben keine Mehrheit mehr.

    CDU: 18,2 %, 13 Sitze
    Grüne: 29,7 %, 21 Sitze
    SPD: 17,2 %, 12 Sitze

    • ja, ich schreib gleich noch was dazu…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: